Download Bankrisiken und Bankrecht by Prof.Dr. Michael Bitz (auth.), Wolfgang Gerke (eds.) PDF

By Prof.Dr. Michael Bitz (auth.), Wolfgang Gerke (eds.)

Show description

Read or Download Bankrisiken und Bankrecht PDF

Best german_10 books

Dynamisches Finanzmanagement in der Praxis

In Zeiten wachsender wirtschaftlicher Schwierigkeiten werden die Unternehmen in zuneh mendem MaBe gezwungen, sich des Mittels finanzieller Planung und Steuerung zu bedienen. Aus dieser Notwendigkeit ist diese Schrift entstanden. Sie solI den Unternehmen konkrete VorschUlge fOr die Planung, Kontrolle und Steuerung im finanziellen Bereich geben.

Das internationale Kreditgeschäft der Banken: Struktur, Risiken und Kreditentscheidungsprozeß

Der Verfasser hat sich die Aufgabe gestellt, artwork und Ausmaß der dem internationalen Kreditgeschäft innewohnenden Risiken zu analysieren und die Möglichkeiten zu unter­ suchen, wie diese Risiken im einzelwirtschaftlichen Kreditentscheidungsprozeß berück­ sichtigt werden können.

Literatursoziologie: Literatur, Gesellschaft, Politische Kultur

Die literatursoziologische Diskussion hat in den 80er und 90er Jahren wichtige Impulse erhalten. Diese kommen sowohl aus der Literaturwissenschaft als auch aus den Sozialwissenschaften, wo neue Ansätze (Systemtheorie, Bourdieus Kultursoziologie, Politische Kulturforschung u. v. m. ) neue Zugangsweisen zur Literatur eröffnen.

Die Grenzplankostenrechnung: Von der theoretischen Grundlegung zur praktischen EDV-Lösung

Das Anliegen der betriebswirtschaftlic: rooster Kostentheorie ist darauf gerichtet, die Zu sammenhange im Kostenbereich der Unternehmung aufzuzeigen und deutlich zu machen, wovon die Hohe der Kosten abhangt, welche Einflusse wirksam werden, welche Gesetzmassigkeiten bestehen. Nur solche kostentheoretischen Ansatze, die diesen Anforderungen genugen, sind geeignet, als Grundlage der betrieblichen Planung zu dienen.

Additional resources for Bankrisiken und Bankrecht

Sample text

42 Ein Ansatz zur integrativen Quantifizierung bankbetrieblicher Ausfall- und Zinsanderungsrisiken Von Prof. Dr. Henner Schierenbeck Fast aIle Geschafte von Kreditinstituten verursachen ftir sich genommen oder in ihrem strukturellen Zusammenwirken Risiken, die es im Sinne einer ertragsorientierten Geschaftspolitik zu identifizieren und im Hinblick auf ihre Tragfahigkeit zu begrenzen gilt. Eine derartige Begrenzung kann jedoch nur dann adaquat vorgenommen werden, wenn eine quantitativ fixierte Vorstellung dariiber besteht, welche negativen ertragsmaBigen Konsequenzen mit einem geplanten Geschaftsverlauf sowie bestimmten unerwtinschten Entwicklungen verbunden sind.

In einer zusammenfassenden Betrachtung laBt sich damit die Bruttozinsspanne folgendermaBen in den Konditions- und den Strukturerfolg aufteilen (vgl. Abb. 3). 48 o Aktivzins o Geld- und Kapitalmarktzins Aktiva o Geld- und Kapitalmarktzins Passiva ---------~~----------------~-~ Konditionserfolge Kreditgeschafte -Strukturerfolg o Passivzins --'--------~,,---------Konditionserfolg Einlagengeschiifte -------------------~-----------------Bruttozinsspanne Abb. 3: Konditions- und Strukturer/olg als Elemente der Bruttozinsspanne Wahrend der Strukturerfole nur als GesamtgroBe die erfolgsmaBigen Konsequenzen der durchgefiihrten Transformationsprozesse richtig widerspiegelt, stellt der Konditionserfolg bereits geschaftsbezogen und damit auch aktiv- und passivseitig ein aussagefahiges Erfolgselement dar.

Dariiber hinaus stellt sich die - hier allerdings nicht mehr weiter zu erorternde - Frage, ob es nicht sinnvoll ware, Banken ganz abgesehen von der Begrenzung der Geschaftsrisiken die Einhaltung einer Mindestrelation zwischen Eigenkapital und Einlagen aufzuerlegen 21 • Rechtfertigungsgrund ftir eine derartige Restriktion konnte allerdings nicht das Bemiihen sein, die Geschiiftsrisiken zu begrenzen - diesem Anliegen werden die derzeitig geltenden Begrenzungsnormen viel besser gerecht - sondern die Absicht, die mit 20 Drukarczyk (1980), S.

Download PDF sample

Rated 4.83 of 5 – based on 28 votes