Download Akutes Lungenversagen by U. Bleyl (auth.), F. W. Ahnefeld, H. Bergmann, C. Burri, W. PDF

By U. Bleyl (auth.), F. W. Ahnefeld, H. Bergmann, C. Burri, W. Dick, M. Halmágyi, G. Hossli, E. Rügheimer (eds.)

Show description

Read or Download Akutes Lungenversagen PDF

Best german_12 books

Pilzinfektionen bei abwehrgeschwächten Patienten

Invasive Aspergillose und systemisch verlaufende Cryptococcose sind die beiden gegenw{rtig h{ufigsten aerogenen invasiven Pilzinfektionen bei Immunsuppression oder anderweitig disponierenden Immundefekten. Aus mykologisch-diagnostischer und -epidemiologischer Sicht wird in diesem Band }ber den au~erordentlich raschen und zeitlich definierbaren Verlauf der invasiven Aspergillose bei h|chster Infektionsbereitschaft informiert mit dem Ziel, die zur Verf}gung stehende medizinisch-mykologische Diagnostik (Erreger- und Antigennachweis) bei relevantem klinischem Untersuchungsmaterial zum richtigen Zeitpunkt zum Einsatz zu bringen.

Additional resources for Akutes Lungenversagen

Example text

M. KESSLER, L. C. CLARK, D. W. LUBBERS, J. A. SILVER, W. SIMON). MUnchen, Berlin, Wien: Urban & Schwarzenberg 1976 7. , LUBBERS, D. : Local tissue P02 and microflow of brain cortex under varying arterial oxygen pressure. In: Oxygen transport to tissue, II (eds. J. ). New York, London: Plenum Press 1976 8. RHODIN, J. : Microscopic anatomy of the pulmonary vascular bed in cat lung. Microvasc. Res. ~, 169 (1978) 25 9. : Local oxygen supply in intra-abdominal organs and in skeletal muscle during hemorrhagic shock.

In: Lung water and solute exchange (ed. N. C. STAUB). Lung BioI. , vol. 7. New York, Basel: Marcel Dekker 1978 8. HALMAGYI, D. F. : Role of lymphatics in the genesis of shock lung: a hypothesis. In: Lung water and solute exchange (ed. N. C. STAUB). Lung BioI. , vol. 7. New York, Basel: Marcel Dekker 1978 9. KARNOVSKY, M. : Morphology of capillaries with special reference to muscle capillaries. In: Capillary permeability (eds. C. CRONE, N. A. LASSEN). Copenhagen: Munksgaard 1970 10. : Grundsatzliches zur Struktur von Biomembranen.

Verstarkung (- ) = Hemmung. H1-Histaminrezeptoren durch Mepyramin, H2-Histaminrezeptoren durch Cimetidin blockierbar. Die Heparinwirkungen sind durch basische Proteine (Protamin) blockierbar Komplementkomponenten C3a und C5a Mastzellen zur Sekretion ihrer Granulainhaltsstoffe Histamin und Heparin gebracht (Abb. 4). Das Heparin kann - wenn es in gentigenden Mengen sezerniert wird hemmende Einfltisse auf die Entstehung aktiver Komponenten im Komplement-, Plasmin-, Gerinnungs- und Kallikrein-Kinin-System austiben.

Download PDF sample

Rated 4.43 of 5 – based on 50 votes